Record Store Day 2014

Record Store Day 2014

Am 19. April heißt es wieder Record Store Day. Alle Musikliebhaber und Vinyl Junkies freuen sich schon seit Monaten auf diesen Tag, wie kleine Kinder auf den Osterhasen. Und ich ebenfalls. Für alle anderen: Der Record Store Day wurde 2007 zur Feier der unabhängigen Plattenläden ins Leben gerufen. An diesem Tag, und nur an diesem, gibt es in teilnehmenden Läden die Möglichkeit exklusive Vinyl Veröffentlichungen zu ergattern. Ausgenommen sind die großen Ketten, wie Media Markt / Saturn, es geht um die kleinen Läden. Zusätzlich gibt es In-Store Gigs von unterstützenden Künstler. Insgesamt nehmen in diesem Jahr über 3000 unabhängige Plattenläden an der Aktion teil. Am Record Store Day werden in München die begehrten Sammlerstücke in insgesamt fünf Läden angeboten: Der Schallplattenladen, Echt Optimal Schallplatten, Little Teddy Recordings, Mono und Shirokko. Aufgrund der geringen Stückzahl pro Laden lohnt es sich früh aufzustehen. Im letzten Jahr habe ich ganz München vergeblich nach der Boysetsfire EP Bled Dry abgesucht. Die rote limitierte Vinyl von The Cure – Kiss Me Kiss Me Kiss Me hat ein wenig entschädigt.

Und was gibt es 2014? Bad Religion’s No Control auf pinkem Vinyl, die Wiederveröffentlichung von Supersonic, der ersten Oasis Single, R.E.M. Unplugged auf 4LPs –  Mal schauen, welche Schätze ich dieses Mal finde. Aber auch Damon Albarn, Motörhead, Mando Diao und Coldplay bieten exklusive Releases an. Mein heimlicher Favorit ist der Ghostbuster Song von Ray Parker Jr. auf grünem Vinyl, das im Dunklen leuchtet. Die vollständige Liste mit allen exklusiven Releases 2014 gibt es auf der offiziellen Seite.

Auf was freut Ihr Euch in diesem Jahr?

Autor: Bjoern

ist leidenschaftlicher Musik-Blogger. Von Indie-Pop über Schweden Rock bis hin zur neuesten Hardcore Scheibe rezensiert Björn, alles was ihm unter die Finger kommt und mit Gitarre zu tun hat.

Deine Meinung zählt!